Halbe Preise seit 01.11.2021!

Seit Anfang November gelten halbe Preise zur Anmeldung bei der digiGEBF. Die Inhalte unserer Konferenzplattform Virtual-Venue werden Ihnen noch bis voraussichtlich Ende März '22 zur Verfügung  stehen.

Tag der offenen Türen | Inside Empirische Bildungsforschung

Der Tag der offenen Türen am 29.10.21 war ein voller Erfolg. Mehr als 160 Interessierte aus Politik, Weiterbildung, Presse und der Schulpraxis haben am Live-Programm teilgenommen. Institute aus ganz Deutschland und der Schweiz stellen sich weiterhin auf unserer neuen Homepage www.digigebf21.org vor. Schauen Sie dort doch mal vorbei und überzeugen Sie sich selbst von der Fülle an Angeboten. Außerdem besteht im Rahmen unseres Miet-an-Expert immer noch die Möglichkeit, einen Termin mit einer Expert*in aus der Bildungforschung zu vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Achtung Terminverschiebung!

Aus organisatorischen Gründen, wurde der digiGEBF Hackathon #Bildung_ReConnected auf den 28. - 30. Oktober 2021 verschoben. Die Anmeldung ist ab sofort freigeschaltet. Unsere fünf Themen, die wir gemeinsam bearbeiten wollen und das Formular zur Anmeldung finden Sie hier.

Kleine Sommerpause

Die digiGEBF begibt sich nach einem turbulenten Halbjahr in eine kleine Sommerpause und startet im September mit gleich zwei Thementagungen zum Thema Inklusion und Digitalisierung erneut durch.

Der Oktober steht im Zeichen des Hackathons und dem Tag der Bildungsforschung. Gegen Ende des Jahres  wird es neben weiteren Thementagungen auch noch unsere Next-Generation Tagung geben, die sich speziell an Promovierende und Post-Docs wendet.

Herausforderungen für den Hackathon #Bildung_ReConnected gesucht!

Wir suchen ab sofort konkrete Herausforderungen zum Thema Bildungsbenachteiligung, die wir im Oktober gemeinsam beim Hackathon #Bildung_ReConnected bearbeiten können.

Informationen zur Einreichung finden Sie hier als pdf Dokument. Wir würden uns freuen, wenn uns bis zur Deadline am 31.08.2021 viele spannende Ideen von Forschenden, Studierenden, Praktiker*innen und interessierten Laien im Bereich der Bildungsforschung erreichen.

Auftakt des Open Science Sommers

Die Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) präsentiert im Rahmen ihres virtuellen Konferenzjahres digiGEBF21 den Open Science Sommer.

Die Veranstaltungsreihe beginnt mit einem besonderen Highlight: Eine Keynote von Brian Nosek von der Universität von Virginia am 8. Juni um 15.30. Brian Nosek ist einer der prominentesten Verfechter der Open Science-Bewegung, unter anderem als Projektleiter des Reproducibility Projects, das die Replikationskrise in der Psychologie ausgelöst hat.

Die GEBF lädt Sie herzlich ein, diese Keynote zu besuchen und macht den Live-Stream darum auch für nicht-digiGEBF-Teilnehmende zugänglich.

Weitere Informationen zur Keynote und zum Live-Stream finden Sie hier.

Für weitergehend Interessierte gibt es im Rahmen des Konferenzprogramms der digiGEBF21 im Juni noch Diskussionsrunden und Workshops zum Thema Open Science sowie Vorstellungen von Open Access Journals.

Anmeldungen zur Konferenz sind jederzeit noch möglich.

Herzliche Grüße, das Team der DigiGEBF21

 

Update: Änderungen der Uhrzeiten für die Keynote und Meet the Editor-Sessions am 11. Mai 2021

Bitte beachten Sie, dass sich die Uhrzeiten der Keynote von Frau Deborah Loewenberg Ball sowie der Meet the Editor-Sessions am 11. Mai 2021 geändert haben.

Die Keynote von Deborah Loewenberg Ball wird von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr stattfinden.

Die Meet the Editor-Session mit Hafdís Guðjónsdóttir (Teacher and Teaching Education) wird von 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr stattfinden.

Anschließend wird die Session mit Michaela Vogt und Till Neuhaus (Zeitschrift für Grundschulforschung) von 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr stattfinden.

Die Meet the Editor-Session mit Martin Rothgangel (Research in Subject-matter Teaching and Learning) wird von 16:00 Uhr bis 16:45 Uhr stattfinden.

Anschließend wird die Session mit Cornelia Gräsel (Unterrichtswissenschaft) von 17:00 Uhr bis 17:45 Uhr stattfinden. 

 

Erweitertes Programm: Die Partnerveranstaltungen

Ab sofort finden Sie auf unserer digiGEBF-Homepage Informationen zu weiteren digitalen Veranstaltungen aus der Empirischen Bildungsforschung, die von GEBF-Mitgliedern unabhängig von der digiGEBF21 organisiert wurden. Unter Partnerveranstaltungen können Sie sich über diese aktuellen Angebote informieren. GEBF-Mitglieder, die Ihre eigenen Veranstaltung auf der digiGEBF-Homepage ankündigen wollen, können diese unter support-digigebf21@dipf.de anmelden. Eine Prüfung auf inhaltliche Passung durch das digiGEBF21-Tagungsteam ist vorgesehen.

 

Zweiter Tag der digiGEBF21

Heute am 29. März öffnet die digiGEBF21 zum zweiten Mal ihre virtuellen Türen. Wir starten mit der Data Challenge, die sich an alle richtet, die gerne mit Daten tüfteln oder im Team Probleme lösen. Ab heute haben Sie rund drei Monate Zeit, um mit den Daten der PISA-Studie zu spielen und mit anderen in einen Wettbewerb über die kreativsten Ideen der Datenauswertung zu treten. Die Anmeldung dazu ist ab heute im Conference Control Center möglich -- schauen Sie rein!
Heute findet auch unser erster Kaminabend statt, der sich an alle Early Career Researcher wendet: Prof. Dr. Cornelia Gräsel (Wuppertal) und Prof. Dr. Johannes Bauer (Erfurt) laden zu einer virtuellen Gesprächsrunde ein, um über Karriereperspektiven in der Erziehungswissenschaft zu plaudern. Sichern Sie sich noch schnell einen der begrenzten Plätze!

 

Auftakt für die digiGEBF21!

Am 17. März ist die digiGEBF21 erfolgreich gestartet. Nach der Begrüßung von GEBF-Präsidentin Cornelia Gräsel führte das Tagungsteam in das Programm und die Nutzung der Virtual Venue ein. Die Bildungsökonomin Sandra McNally von der Universität von Surrey gab in einer spannenden Keynote Einblicke in ihre Arbeit zu Wirkungen von Bildungsreformen und gab Tipps, wie Forschende ihr Wissen an Öffentlichkeit und Entscheidungsträger*innen weitergeben können. Drei Meet the Editor-Sessions rundeten diesen ersten Konferenztag ab. Die Virtual Venue war gut besucht, viele Teilnehmende haben schon ihr Profil ausgefüllt – schauen Sie doch mal rein, ob Sie alte Freunde wiedertreffen und melden Sie sich bei ihnen!

Der nächste Konferenztag ist der 29. März: Es starten die Data Challenge und die Kamingespräche-Reihe.

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung zur Tagung jederzeit möglich ist. Vergangene Veranstaltungen werden aufgezeichnet und angemeldeten Teilnehmenden auf der Virtual Venue zur Verfügung gestellt.

 

Virtual Venue jetzt online!

Unsere Tagungsplattform steht nun für alle angemeldeten Teilnehmer*innen zur Verfügung. Loggen Sie sich hier ein und erstellen Sie sich ihr Profil! Die Virtual Venue ist auch der Zugang für alle angemeldeten Teilnehmenden zum digiGEBF-Programm. Dort finden Sie Streams und Links für alle Veranstaltungen.

 

Nur noch wenige Tage bis zum Start der digiGEBF21!

Am 17. März findet um 9.30 Uhr die offizielle Eröffnung des digiGEBF21-Tagungsjahres statt. Wir beginnen mit der Eröffnungsveranstaltung, in der GEBF-Präsidentin Prof. Dr. Cornelia Gräsel die Teilnehmenden begrüßen und das Tagungsteam eine Einführung in die Tagung geben wird. Um 10.30 Uhr folgt die Keynote von Prof. Sandra McNally von der University of Surrey mit einer Einleitung von Prof. Dr. Katharina Spieß (DIW Berlin). Den thematischen Schwerpunkt zur Bildungsökonomie und Bildungssoziologie ergänzen am Nachmittag drei Meet the Editor-Sessions, in denen Prof. Celeste Carruthers (Economics of Education Review, 13.00 Uhr), Prof. Cornelia Kristen (Kölner Zeitschrift Soziologie und Sozialpsychologie, 15.00 Uhr) sowie Prof. Monika Jungbauer-Gans und Prof. Tobias Wolbring (Soziale Welt, 16.00 Uhr) ihre jeweiligen wissenschaftlichen Fachzeitschriften als Herausgeber*innen vorstellen und zum Gespräch einladen. 

Wir freuen uns, Sie alle beim Start der digiGEBF21 begrüßen zu dürfen!

 

------------------------------------------------------------

Aus aktuellem Anlass: Hinweis für die (Wieder-)Einreichung von Beiträgen der ausgefallenen 8. GEBF-Tagung 2020 in Potsdam:

Liebe Tagungsinteressierte,

unsere Ankündigung, dass es möglich ist, Beiträge, die für die 8. GEBF-Tagung 2020 in Potsdam angenommen wurden, ohne erneute Begutachtung bei der digiGEBF21 vorzustellen, ist auf großes Interesse gestoßen. Wir möchten Ihnen hiermit genauere Informationen darüber geben, was diese Möglichkeit betrifft:

Die Einreichung ist für zwei Formate der digiGEBF21 möglich: Entweder die digiGEBF-Thementagungen (sofern thematisch passend) oder die digiGEBF-Forschungsgalerie.

Für die Thementagungen gelten die in den Calls for Papers veröffentlichten Richtlinien. In der Regel werden für die Thementagung Symposien vorgesehen, sodass hier auch die Möglichkeit besteht, Symposien, die für die 8. GEBF-Tagung 2020 angenommen waren, einzureichen. Unter Voraussetzung der Passung (Prüfung durch die jeweils Ausrichtenden der Thementagungen) kann das Symposium dann auf der Thementagung gehalten werden.

Angenommene Einzelbeiträge oder Poster können ohne Begutachtungsprozess (jedoch immer nach vorheriger Einreichung über unser System) jederzeit in unserer Forschungsgalerie veröffentlicht werden. Die Forschungsgalerie bietet Möglichkeiten für einzelne Forschungspapiere, nicht jedoch für Symposien. Für die 8. GEBF-Tagung 2020 vorgesehene Symposien müssen also als Einzelbeiträge eingereicht werden und können ggf. vom Organisationsteam später thematisch gruppiert werden. Weitere Infos zur Forschungsgalerie folgen in Kürze!

Bitte beachten Sie Folgendes:

Die 8. GEBF-Tagung 2020 und die digiGEBF21 sind zwei gänzlich verschiedene Veranstaltungen. Das ConfTool-System, das die Universität Potsdam für die 8. GEBF-Tagung 2020 verwendet hat, ist für die digiGEBF21 nicht relevant, und wir haben auch keinen Zugriff darauf. Aus Datenschutzgründen konnten wir auch weder Personen- noch Beitragsdaten von einem ins andere System übernehmen. Wenn Sie Ihren bereits angenommenen Beitrag der 8. GEBF-Tagung 2020 auf der digiGEBF21 anmelden wollen, müssen Sie sich in unserem System unter digiGEBF21.de ein neues Konto anlegen und den Beitrag dann dort erneut einreichen. Bei der Einreichung werden Sie dann gefragt, ob der Beitrag bereits in Potsdam zur Präsentation angenommen war.

---------------------------------------------------------

Terminübersicht (Auszug)

Datum Termin
25. und 26. November 21 Workshop Wissenschaftskommunikation in der Bildungsforschung
02. und 03. Dezember 21 Thementagung "Methodische Herausforderungen in der empirischen Bildungsforschung"
07. Dezember 21 Meet the Editor: Erziehungswissenschaften
07. Dezember 21, 17:00 bis 18:30  Keynote Courtney Bell